Chor

Singen macht Spaß. Und in diesem Chor ganz besonders. In der Regel Donnerstag abends (außer in den Ferien oder in Ausnahmefällen) treffen sich zwischen 10 und 20 SängerInnen zum Einüben von klassischer und moderner Chorliteratur, die regelmäßig im Gottesdienst und auf Sonderveranstaltungen vorgetragen wird.

Junge – dürfen im Chor alt werden Schreihälse – werden behutsam gedämpft
Eitle – können sich in die erste Reihe stellen Unsichere – werden unterstützt
Bescheidene – stehen in der letzten Reihe Singles – begegnen sich bei der Probe
Hervorragende – erhalten Solopartien Magere – pumpen sich voll Luft
Nörgler – dürfen über Dissonanzen meckern Dicke – nehmen ab
Egoisten – erhalten eigene Noten Morgenmuffel – proben abends
Geltungsbedürftige – dürfen lauter singen Grosse – kommen leichter ans hohe C
Ausdauernde – singen in mehreren Chören Kleine – kommen leichter ans tiefe D
Eifrige – können auch zu Hause üben Faule – dürfen im Sitzen singen
Reiselustige – dürfen Chorreisen planen Fleissige – erscheinen bei jeder Probe
Fürsorgliche – verteilen Hustenbonbons  
Und warum singen SIE noch nicht mit?
 
 
Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Zehn Jahre Schriftenreihe „Baptismus-Dokumentation“ des Oncken-Archivs

Pünktlich im Jubiläumsjahr „10 Jahre Baptismus-Dokumentation“ ist nun der 10. Band der Schriftenreihe erschienen: „Walter Rauschenbusch und die Anfänge seiner Theologie des Social Gospel 1886-1891“..

05.05.2021

Erlebnispfad in Oldenburg

Vor der Kreuzkirche in Oldenburg ist ein kleiner Weg aufgebaut. Fünf Holzinstallationen stehen dort und laden ein, nachzudenken und aktiv zu weden..

04.05.2021